Sven Daigger      

Komponist 

 

Die Ohren und Augen des Publikums werden regelrecht in Bann gezogen. Es sind nie nur die Ohren. Jedes Stück ist eine Inszenierung für sich, Daigger komponiert Gesten des Interpreten, wandernde Klangflächen, akustische Täuschungen. Abstraktion und Komplexität zählen nicht, es zählt der Fokus auf die Sache, das Vergrößerungsglas des neugierigen Klang-Forschers. Dabei kommt schönes und sinnliches zum Vorschein. Die zeitgenössische Musik von Sven Daigger setzt sich dankenswerterweise mit uns Zeitgenossen auseinander und erreicht und bewegt genau deswegen spielend leicht ein großes Publikum.«

Lea Fink; Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

NEWS

Der Pianist Can Cakmur (1.Preisträger Hamamatsu International Piano Competition 2018 und 1.Presiträger Scottish International Piano Competition 2017) wird bei seinen Solo Recitals im Februar und März  2020 "Track" in vier Phasen für Klavier von Sven Daigger aufführen

                 13. Februar 2020 19.30Uhr
                 Absolute Classics Dumfries
                 Easterbrook Hall, Duncan Rooms
                 Dumfries/ Schottland

                15. Februar 2020 18 Uhr
                Cally Palace, Gatehouse of fleet
                Schottland 

                22 .Februar 2020  19.45 Uhr
                Douglas Music Parbold, Parbold Village Hall, The Green Parbold, England

                28. März 2020 20 Uhr
                Cultuurkapel Sint-Vincent
                Gent/ Belgien

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Oktober  2019       Sven Daigger ist Finalist des Wettbewerbs "TONALi20 Kompositionspreis"

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

2. November 2019 Rostock, Uraufführung PREMIERE  - zum Jubiläum 600 Jahre Universität Rostock -
"Dead End for Cornelius R."  Oper in X Stationen


Libretto: Sarah Grahneis

(weitere Vorstellungen am 3./4./8./9./10./15. November 2019)

___________________________________________________________________________________________________________________________________________                                                                                                                         

3. Oktober 2019 Match Cut Festival in der Volksbühne Berlin Zafraan Ensemble Berlin
18 Uhr Großes Haus,  Sven Daigger "surf in six waves"

___________________________________________________________________________________________________________________________________________


11. April 2019 20Uhr Deutsche Oper Berlin, Uraufführung PREMIERE 
"Am Grund gibt's keinen Grund mehr nach dem Grund zu fragen "
Musiktheater in VII Phasen

Libretto: Fanny Sorgo

weitere Vorstellungen: 13.04.2019, 14.04.2019 und 16.04.2019

VITA

Sven Daigger, 1984 in Eberbach geboren, lebt und arbeitet in Berlin und unterrichtet an den Musikhochschulen in Weimar und Rostock. Er komponierte Werke für Musiktheater, Orchester, Kammer-, Tanz- und Vokalmusik und studierte Komposition in Rostock, Salzburg und Karlsruhe (bei A. Hölszky, W. Rihm und P. M. Wolf) und Musiktheorie (bei B. Petersen und J. P. Sprick.). Daigger erhielt zahlreiche Kompositionsaufträge (Deutschen Oper Berlin, Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, Staatsoper Hamburg, Gewandhausorchester Leipzig, Staatstheater Cottbus, SWR2 Baden-Baden, Heidelberger Frühling, Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und Deutschen Musikrat). Darüber hinaus erhielt er Stipendien von der Akademie Musiktheater Heute, Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Lukas Ahrenshoop, Arbeitsstipendium des Berliner Senats, Caspar-David-Friedrich-Stipendium des Landes MV, Baltreit-Stipendium der Stadt Baden-Baden und Studienstiftung des deutschen Volkes. Er ist Preisträger des Kompositionswettbewerbs NEUE SZENEN IV der Deutschen Oper Berlin, beim Kompositionswettbewerb für Orchester der 19. Weimarer Frühjahrstagung für zeitgenössische Musik (2018), des „Earplay Competition“ in San Francisco und des recherche in Salzburg.

CD

LINK             

IN BEWEGUNG: DER KOMPONIST SVEN DAIGGER  Interview mit Bernd Künzig SWR2 4.03.2016